Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Ausgeschieden
    Registriert seit
    May 2010
    Ort
    Lebe in der Schweiz und vergnüge mich zwecks horizontaler Bewusstseinserweiterung oft im Ausland
    Beiträge
    294

    Standard Sex Nutten in Dänemark Kopenhagen

    Über dieses nördliche Land wurde ja noch nichts geschrieben, also hielt ich meinen Kopf (Eichel) als Versuchskaninchen hin...Mein letzter business Trip führte mich nach Kopenhagen, und ich will Euch meine Erfahrungen nicht vorenthalten.

    Um es gleich vorweg zu nehmen; wer Dänemark aus den 70/80er Jahren kennt, wird enttäuscht sein. Früher war vor allem Kopenhagen ein echtes Eldorado, heute aber eher tote Hose.

    Im Gegensatz zu Schweden ist in Dänemark die Prostitution als solches völlig legal. allerdings weiss ich nicht, ob der Strassenstrich noch existiert. Also hält man sich mit Vorteil an die Escorts, die im Internet präsent sind.

    Die Preise variieren stark, je nach Escortagency muss man ab250 Euro's rechnen, einzelne WG's machen nur Besuche ab 2 Stunden. Für mein erstes (und schlussendlich auch letztes Date) in dieser Stadt entschied ich mich für
    Alex http://alex-escort.escort-site.com/alex.phtml.

    Sie ist eine wirklich angenehme, aufgestellte und sehr professionnelle junge Dame. Für mein erstes Date zahlte ich für eine Stunde 260 Euro's. Da die Chemie zwischen uns stimmte und sie wirklich gut rüberkam, buchte ich sie für den Folgeabend dann gleich für 4 Stunden (den mir gewährten Spezialpreis darf ich nicht bekannt geben...)

    Alex klärte mich dann etwas über die "freie Liebe" in Skandinavien auf. Anscheinend ist es so dass man leicht Frauen kennen lernen kann, und im Gegensatz zu anderen Ländern ONS sehr einfach zu haben seien. Es wären eigentlich eher Touristen, die zu WG's gingen.

    Es war schön, wieder mal in Kopenhagen zu sein, aber sicher lohnt sich eine Reise wegen dem PAysex meines Erachtens nicht.

  2. # ADS
    Senior Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Advertising world
    Beiträge
    Viele
     

  3. #2

RSS RSS2 XML